Kommunaltalk – Reden über Politik

Transparenz für die Ratsarbeit – Im Dialog mit den Bürgern

Archiv für September, 2011

Der Wahlkampf ist fast vorbei

Erstellt von Johannes Hillebrand am 8. September 2011

Vor vier Monaten fragten wir zum ersten Mal öffentlich, wer will „Ändern statt Ärgern“. Die Resonanz an diesem Abend und auch danach hat uns doch überascht. Es waren nicht wenige,  die sich bei uns gemeldet haben, und die sich  zusammen mit uns engagieren wollen. Das war der Auftakt zu einem Wahlkampf der besonderen Art.  Unser Team war durchsetzt von Alt und Jung, erfahrenen Ratsmitgliedern und Neulingen. Vor allem aber war es ein Wahlkampf, der nicht von der einer Partei gesteuert wurde. Zwar war ich als Vorsitzender der SPD auch für den Wahlkampf verantwortlich, im wesentlichen haben aber die Kandidaten selbst ihren Wahlkampf bestimmt, zumal meine Erfahrungen auf diesem Gebiet sehr begrenzt sind. Wir haben ein Wahlprogramm entwickelt, wir haben uns entschieden, keine Plakate zu kleben, stattdessen die Flyer selbst zu verteilen. Auch viele kleinere Ideen kamen gerade von parteilosen Kandidaten.

Ich möchte an dieser Stelle allen Mitstreitern, auch denen, die keine Kandidaten der SPD geworden sind, aber mit wertvollen Impulsen für die Sache gestritten haben, meinen Dank aussprechen. Dank für Ideen und Inhalte, für Anregungen und Antworten, für Einwürfe und Einwände. Wir haben in den vergangenen Monaten viel erreicht, dass kann uns auch keiner nehmen. Nun wird das Wahlergenis am Sonntag zeigen, was davon angekommen ist. Auf jeden Fall wird es weiterhin eine gute Zusammenarbeit der bisherigen Oppositionsparteien geben. Aber: das, was wir im Wahlkampf gemacht haben, nämlich unseren eigenen Stil zu verfolgen, werden wir sicher auch als Ratsfraktion weiterführen. Denn wir wollen das, was wir angefangen haben, auch weiterführen: Offenheit. Transparenz, Kommunikation und Beteiligung.

Ein Wahlkampf geht zu Ende, dar zwar viel Kraft gefordert hat, aber auch viel Spaß gemacht hat. Nun hat der Wähler das Wort, am Sonntag Abend werden wir wissen, ob es beim Wähler angekommen ist.

 

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »